Out of the Door – Innovation-Shirts mit Coolness

Starke Mitglieder im INNOPORT

Der INNOPORT wird lebendig durch seine Mitglieder. Um Ihnen einen Einblick in die Vielfalt unserer Startups zu geben, haben wir 3 Fragen vorbereitet. Seien Sie gespannt!

Das Startup Out of the Door stellt sich vor

 

 

 

 

Was genau ist neu an Deinem Produkt und wer kann es nutzen?

Unsere Geschäftsidee besteht darin ein komfortables Kühlungssystem anzubieten, das die körpereigene Temperaturregulation optimal unterstützt. Eine pragmatische Integrierung in das tägliche Leben steht dabei im Vordergrund. Ob auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch, auf einer schweißtreibenden Wanderung oder im Kampf gegen die alltägliche Hitze, unser No-SweatShirt sorgt für einen kühlen Kopf und ein angenehmes Körpergefühl. Lästige Schweißflecken und miefende Gerüche gehören endlich der Vergangenheit an. Dank der leichten Konfektionierung kann das No-SweatShirt unter der Kleidung getragen werden und ermöglicht dabei  jedem Träger sein individuelles Erscheinungsbild frei zu gestalten.

Was ist neu? Ein von Grund auf unterscheidender Ansatz Kälte zu erzeugen ermöglicht uns die meisten Downsides bisher vorhandener Kühltextilien zu mindern oder ganz zu beseitigen. So ist das No-SweatShirt 4-15 mal leichter bei gleicher oder längerer Kühldauer, ohne wie unsere Mitbewerber die Atmungsaktivität einzuschränken, was deren Kühleffekt stark entgegen wirkt und gleichzeitig einmal entstandenen Schweiß im System behält, was wiederum einen Nährboden für Bakterien liefert und nach kurzer Zeit zu unangenehmen Gerüchen und einer klebrigen Haptik führt. Und all das erreichen wir zu einem günstigeren Produktions- und Kaufpreis, mit der Möglichkeit unter jedem Shirt unauffällig getragen zu werden. Diese Vorteile ermöglichen erst die sinnvolle Anwendung von Kühlkleidung während körperlicher Anstrengung oder auch im Alltag. Dies erklärt auch weshalb seit nun mehr als 10 Jahren, trotz zahlreicher Anbieter aktiver Kühlkleidung,  die Existenz dieser Produkte bis heute weitgehend unbekannt ist.

 

 

Vor welcher Herausforderung stehst Du momentan, wo brauchst Du Unterstützung?

Wir sind ein 4-köpfiges Team mit unterschiedlichen Stärken und decken damit einen Großteil der auf uns zukommenden Bereiche bereits ab. Jedoch haben wir keine juristische Expertise im Team, weshalb wir entweder Unmengen an Zeit oder externe Hilfe benötigen beim Aufsetzen einens NDA’s, LOI’s, der Eintragung des Produktnamens im DPMG, sowie auch bei der Einreichung eines Patentantrages oder Gebrauchsmusters.
Dann fehlen uns aktuell Kontakte zu Schaumstoff und Kunststoff Firmen, sowie der Zugang zu einigen Maschinen um unseren funktionierenden Prototypen auf die nächste Stufe bringen. Dieser soll in Kombination mit unserem ausgearbeiteten Geschäftsmodell und Kapital für eine erste Produktion dienen.

 

 

Was versprichst Du Dir von einer Mitgliedschaft im INNOPORT – wie willst Du Dich einbringen?

In erster Linie bin ich Hobby-Erfinder und habe eine ganze Liste an Projekten in den unterschiedlichsten Sparten, welche bis jetzt aufgrund fehlender Möglichkeiten (3D-Drucker, CNC, Schweißen, Elektronik-Werkstatt uvm) für mich nicht Umsetzbar waren, das wird sich dank euch zumindest für 20 meiner Projekte ändern.
Dazu kommt der spannende Austausch mit anderen Tüftlern, was zum Einen zu neuen Erkenntnissen führt und zum Anderen einen auf einer tieferen Ebene motiviert an den Ideen zu arbeiten, als es Geld oder Erfolg je könnte.

Konkret erhoffe ich mir jedoch für das aktuelle Projekt dem ‘No-SweatShirt‘:
• Kontakt mit einem Patentanwalt
• Einweisung in benötigte Maschinen zum kreieren des nächsten Prototyps
• Testbilder per InfrarotKamera um die Kühlung unseres Kühlshirts objektiv bewerten und mit Mitbewerbern vergleichen zu können

Ganz klar ich helfe da wo ich kann:
• da wir am Abschließen unseres Businessplans sind, wissen wir nun was wir gerne am Anfang gewusst hätten, bzw. welche Materialien uns hätten früher geholfen, dieses Wissen teilen wir gerne in Form von digitalen Leitbögen oder auch im persönlichen Austausch
• ich bin Vollblut Naturwissenschaftler und studiere Mathe in Tübingen, hier stehe ich liebend gerne bei Fragen zur theoretischen- und praktischen Umsetzbarkeit oder auch bei Verständnisfragen zur Seite in den Bereichen:
Mathematik, Physik, Astronomie, Quantenphysik und Physikalische Chemie.

 

Weitere Infos unter:
rune.schwarz@gmx.de

 

<< zurück zur Mitgliederübersicht

 

 

Up-to-date

Unser Newsletter

Featured

Ähnliche Beiträge

Ähnliche Beiträge

Manuela Zehender – POWER OF MEDIATION

Manuela Zehender – POWER OF MEDIATION

Starke Mitglieder im INNOPORT Der INNOPORT wird lebendig durch seine Mitglieder. Um Ihnen einen Einblick in die Vielfalt unserer Startups zu geben, haben wir 3 Fragen vorbereitet. Seien Sie gespannt! Das Startup Manuela Zehender POWER OF MEDIATION stellt sich vor...

ventour – Das Bikepacking-Zelt im Flaschenformat

ventour – Das Bikepacking-Zelt im Flaschenformat

Starke Mitglieder im INNOPORT Der INNOPORT wird lebendig durch seine Mitglieder. Um Ihnen einen Einblick in die Vielfalt unserer Startups zu geben, haben wir 3 Fragen vorbereitet. Seien Sie gespannt! Das Startup ventour.eu stellt sich vor       Was...

GLEICHNER´S – Exklusive Weine mit Spirit!

GLEICHNER´S – Exklusive Weine mit Spirit!

Starke Mitglieder im INNOPORT Der INNOPORT wird lebendig durch seine Mitglieder. Um Ihnen einen Einblick in die Vielfalt unserer Startups zu geben, haben wir 3 Fragen vorbereitet. Seien Sie gespannt! Das Startup GLEICHNER´S Wine & Spirits GmbH stellt sich vor...

INNOPORT StartupOut of the Door – Innovation-Shirts mit Coolness